Gehegezone des Nationalparks Bayrischer Wald

Die | naturschutzbund |-Bezirksgruppe Freistadt lädt ein:

Die Gehegezone des Nationalparks Bayrischer Wald in Deutschland ist ein riesiges Areal, in der Wisente, Wölfe, Luchse, Bären und viele weitere Tiere in großzügig bemessenen Gehegen gehalten werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Tiergärten haben die Tiere hier die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, weshalb nicht immer alle Tiere zu sehen sein werden. Dafür kann man jedoch mit außergewöhnlichen Beobachtungen von herumtollenden Jungbären, junge Wildkatzen und Elche bei ihren ersten Gehversuchen belohnt werden. Die angelegten Wege sind barrierefrei und führen durch uralte (Buchen-)Wälder. Eine sehenswerte Einrichtung für Jung und Alt und für einen schönen Tagesausflug auf jeden Fall zu empfehlen.

Treffpunkt: 7:00 Uhr am Stifterplatz in Freistadt, 4240 Freistadt (Weiterfahrt in eigenen PKWs per Fahrgemeinschaften)

Ausrüstung: wetterfeste Outdoor-Kleidung, feste knöchelhohe Schuhe mit gutem Profil. Verpflegung für Ganztageswanderung

Leitung: Roger Jagersberger, Naturfotograf, | naturschutzbund |-Bezirksgruppe Freistadt

Anmeldung: Andreas Abfalter, freistadt@naturschutzbund.at od. 0664/4304043

Datum:

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.