Fischotter

Fischotter © Josef Limberger

Der Fischotter ist ein an das Leben im Wasser perfekt angepasster Marder. Ursprünglich war er in ganz Europa weit verbreitet. Im letzten Jahrhundert wurde er derart dezimiert, dass der Fischotter in Österreich heute nur noch gut 20 % seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes besiedelt. Vorkommen findet man z.B. im Mühlviertel; ausgehend von diesen Gebieten beginnt sich der Fischotter nun entlang der Fließgewässer langsam wieder auszubreiten.

Abgesehen von einzelnen illegalen Abschüssen spielt die Bejagung des Fischotters heute keine Rolle mehr, da dieser als ganzjährig geschont gilt. Schwerwiegender wirken sich vielmehr die zunehmend verbauten und häufig in naturferne bis künstliche Gerinne umgewandelten Flüsse und Bäche aus. Die Wanderausstellung informiert über die Lebensweise, Gefährdungsursachen und Verbreitung dieser einmal in Österreich fast ausgerotteten Tierart.

10 Paravents (180x85 cm)

 Arbeitsblatt VS    Arbeitsblatt NMS und AHS Unterstufe

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.