Der Luchs kommt in die Schule – Schulmodul zum Projekt PRO Luchs!

© Gudrun Fuss

2017 startete Oberösterreich ein ehrgeiziges Projekt zum Schutz des Luchses ! Ein wesentliches Ziel dieses Projektes ist die Erhöhung der Akzeptanz für den Luchs in der Bevölkerung. Um dies zu erreichen soll bereits bei den Kindern Bewusstsein für den Luchs und seinen Lebensraum geschaffen werden. Der Naturschutzbund OÖ bietet daher seit heuer ein Unterrichtsmodul zu diesem Thema an und kommt damit auch gerne an Ihre Schule!

Mit dem Projekt PRO Luchs wollen die Abteilung für Naturschutz beim Amt der OÖ. Landesregierung, der OÖ. Landesjagdverband, die Veterinärmedizinische Universität Wien und der Naturschutzbund Oberösterreich zum einen mehr Daten über den Luchs sammeln und zum anderen bessere Rahmenbedingungen für das Überleben des Luchses schaffen. Strenger Artenschutz allein reicht nicht aus, um zu einer überlebensfähigen Luchspopulation in Oberösterreich zu kommen -  Akzeptanz in der Bevölkerung ist der Schlüssel dazu.

Was Hänschen schon lernt!
Natur- und Artenschutz beginnen im Kopf. Bedrohte Arten wie den Luchs mit Richtlinien und Verordnungen zu schützen ist gut, aber nicht ausreichend, besser ist es daher Verständnis für sie zu wecken. Wenn nun schon Kinder ein Gespür dafür entwickeln, dass Wildtiere ein wichtiger Teil unserer natürlichen Landschaft sind und ebenso ein Recht auf Lebensraum haben wie wir, dann ist ein guter Grundstein für das Überleben des Luchses und anderer großer Wildtiere in Oberösterreich gelegt.

Meister Pinselohr im Klassenraum
Im Rahmen von PRO Luchs – Luchsprojekt Oberösterreich bietet der Naturschutzbund Oberösterreich ein Schulmodul zum Thema “Der Luchs und sein Lebensraum” an. Experten/Expertinnen des Naturschutzbundes Oberösterreich kommen zu diesem Zweck an die Schule und machen die Kinder zwei Einheiten lang mit dieser schönen Katze und ihrer Lebensweise vertraut. Die Aktion wird vom Land Oberösterreich, Abteilung Naturschutz gefördert und ist daher für teilnehmende Schulen kostenlos.

Zur Einstimmung wird eine Power-Point-Präsentation gezeigt, in der unter anderem die Merkmale des Luchses, sein Verhalten, seine Nahrung und sein Lebensraum thematisiert werden. Ebenso gibt es Einblicke in die Welt der Luchsforscher. Die Kinder erfahren zum Beispiel mit welchen Hilfsmitteln man die heimliche Katze aufspüren kann und wie man ihre Spuren erkennt. Natürlich wird auch besprochen, ob man vor dem Luchs Angst haben muss oder ob nicht eher wir Menschen eine Gefahr für ihn darstellen.

Infos und Buchung
oberesterreich@naturschutzbund.at, Tel.: 0732/779279

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.