"Natur verbindet"-Praxistag in Kirchschlag, Teil 2

Im Rahmen der Kampagne „Natur verbindet“ luden der Naturschutzbund, das Rewisa-Netzwerk und die Gemeinde Kirchschlag am 27. September 2018 zu einem Praxistag zum Thema „Heimische Wildpflanzen bei der Gestaltung von Blühflächen im öffentlichen Raum“ ein.

Anfang April wurden im Rahmen des 1. Praxistages verschiedene Blühflächen mit heimischen Pflanzen vor dem Gemeindeamt angelegt.

Im zweiten Teil des Workshops im September wurden von den Teilnehmer gemeinsam mit dem Kursleiter Markus Kumpfmüller vom REWISA-Netzwerk, Naturgarten-Fachmann und Landschaftsplaner, verschiedene Pflegearbeiten durchgeführt.

© Julia Kropfberger

Wiesenflockenblume mit Schwebfliege © Julia Kropfberger

© Julia Kropfberger

© Julia Kropfberger

© Julia Kropfberger

Die Blühflächen, welche sich trotz des trockenen und heißen Sommers sehr gut entwickelt haben, wurden mit der Sense gemäht und Blumenzwiebeln von Frühjahrsblüher als Blickfang eingelegt.

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.