Schleiereule - "Aufruf zur Mitarbeit"

© Heidi Kurz

Der Naturschutzbund Oberösterreich sucht Spuren der seltenen Schleiereule!

Der Winter ist die ideale Zeit, um die Tageseinstände der in Oberösterreich seltenen Schleiereule (Tyto alba) auf Lebenszeichen abzusuchen. Ein sicheres Indiz für die Anwesenheit der gefährdeten Eule sind Federn oder sogenannte "Speiballen", auch Gewölle genannt, die vier bis sechs Zentimeter lang sind und einen glänzend schwarzen Überzug besitzen.

Falls Sie solche Gewölle oder Federn in Ihrem Schuppen, Stadel oder einem anderen landwirtschaftlichen Gebäude finden, dann senden Sie bitte eine Nachricht an den Naturschutzbund Oberösterreich und unterstützen Sie damit dieses einzigartige Artenschutzprojekt!

Mehr zur Schleiereule

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.