Veranstaltungstipp: "Tag der alten Obstsorten am Linzer Südbahnhofmarkt" am 01.10.2022

© Naturschutzbund OÖ.

Am Samstag, 1. Oktober 2022 von 8:00 bis 12:00 Uhr dreht sich am Südbahnhofmarkt in Linz alles um die beliebtesten heimischen Obstsorten. Allen voran Äpfel, aber auch Birnen oder Quitten spielen die Hauptrolle am „Tag der alten Obstsorten“. Dabei gibt es eine Vielzahl von Obstsorten zu bestaunen und den Erklärungen der Fachleute zu lauschen.

Wer Äpfel oder Birnen vom eigenen Garten oder der eigenen Streuobstwiese mitbringt, kann diese dann direkt von den bekannten Pomologen Dr. Siegfried Bernkopf sowie Gabi und Klaus Strasser vom Obst-Sorten-Garten Ohlsdorf bestimmen lassen. Zur Bestimmung der Apfel- oder Birnensorten (nicht faulig oder schimmelig, nicht poliert) mindestens jeweils fünf vom Aussehen her typische Früchte mitbringen.

Eine Obstsortenausstellung, Süßmost-Pressen, Köstlichkeiten aus den Streuobstwiesen von verschiedene oberösterreichischen Streuobst-Betriebe und der Landwirtschaftlichen Fachschule Mistelbach, Information zur naturschutzfachlichen Bedeutung von Streuobstwiesen und alten Obstbäumen sowie zur Anlage und Erhaltung von Streuobstwiesen runden das vielfältige Programm ab. Sportliche können sich einen fruchtigen Smoothie mit Muskelkraft selber mixen.

Auch die Marktkaufleute sind bestens auf die Herbstschätze von Mutter Natur vorbereitet. Allen voran bietet „Obst & Gemüse Röbl“ rund 15 Apfelsorten und einige Birnensorten an, die an diesem Tag verkostet werden können. Es lohnt sich, am Südbahnhofmarkt auf Entdeckungsreise zu gehen!

Veranstaltet wird der „Tag der alten Obstsorten“ von BIO AUSTRIA Oberösterreich, Naturpark Obst-Hügel-Land und dem Naturschutzbund Oberösterreich in Zusammenarbeit mit der der ARGE Streuobst und der ARGE Südbahnhofmarkt.

Immaterielles Kulturerbe Streuobstanbau - Unterstützungserklärung jetzt unterzeichnen!
Streuobstwiesen zählen zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas. Der Naturschutzbund unterstützt die Bemühungen der ARGE Streuobst den Streuobstanbau in Österreich als Immaterielles Kulturerbe der UNESCO eintragen zu lassen. Bitte unterstützen auch Sie diese Bemühungen mit Ihrer Unterschrift.
 
 
 

Zurück

.