Wohnbauhilfe für Wildbienen

Drei neue Wildbienen-Hotels für Oberösterreich

Fotos © Guggi, Kropfberger

In Oberösterreich gibt es rund 420 verschiedene Wildbienen-Arten. Ein Teil davon nistet in vorhandenen Hohlräumen wie Käferfraßgängen in Holz oder in hohlen Pflanzenstängeln. Eine gute Möglichkeit, diesen Hohlraumbewohnern Nistmöglichkeit zu bieten und sie beobachten zu können, stellen sogenannte Insektenhotels dar.

Drei solcher Hotels wurden Anfang Mai in Oberösterreich vom Naturschutzbund aufgestellt: Eines bei der Naturbeobachtungsplattform des Naturschutzbundes im NATURA 2000-Gebiet Maltsch in Leopoldschlag und eines auf der von der Stiftung des Naturschutzbundes betreuten Fläche bei der Remise in Leonding. Die dritte Nisthilfe wurde am Mühlbergerhof des Naturschutzbundes in Grein eröffnet.

Die Wildbienen-Hotels wurden von der Raiffeisen Bausparkasse gesponsert und von Guggi´s Naturwerkstatt gefertigt.

Eröffnen auch Sie ein Insektenhotel:
 
        

Zurück