Vogel-Teenies bei OAW bestens aufgehoben!

© Heidi Kurz

Neben den vielen erwachsenen Dauer- und Kurzzeitpfleglingen gibt es seit März 2016 auch dutzende Jungvögel an der Greifvogel- und Eulenschutzstation OAW des Naturschutzbundes Oberösterreich zu pflegen. Die Mehrheit bilden dabei Turmfalken und Waldkäuze. Aber auch Steinkäuze, Schleier- und Waldohreulen werden von Betreuer Konsulent Reinhard Osterkorn in den großräumigen Volieren artgerecht gehalten und durch sogenannte Ammentiere großgezogen.

Auch zwei Uhu-Junge im Alter von 9 Wochen befinden sich derzeit im Auswilderungsgehege. Das Weibchen „Heidi“ trägt seit kurzem einen GPS-Sender, welcher zuallererst die Jugendphase in freier Wildbahn überwachen soll. Später kann das exakte Revier anhand der gewonnenen Daten festgestellt werden.

Generell werden alle Pfleglinge, die wieder in die Freiheit entlassen werden, mit Aluringen der Vogelwarte Österreich wissenschaftlich beringt, vermessen und gewogen.

Zurück