Stiftung für Natur des | naturschutzbund | Oberösterreich

Bestmöglicher Schutz bedrohter Arten

Die Stiftung für Natur des Naturschutzbundes OÖ. betreut in Oberösterreich derzeit naturschutzfachlich wertvolle Flächen im Gesamtausmaß von rund 410 ha. Damit seltene und bedrohte Arten bestmöglich geschützt werden können, muss eruiert werden, welche davon auf welchen Flächen vorkommen und welche Lebensraumansprüche sie haben.

Durch ihre Kartierungsarbeiten konnten die Biologen der Stiftung für Natur des Naturschutzbundes OÖ. unter anderem bereits rund 2000 Tierarten feststellen. Darunter befinden sich sogar Arten, die in Oberösterreich als ausgestorben gegolten haben (z.B. Matter Pillenwälzer) bzw. solche, von denen man bisher nicht einmal wusste, dass sie hier überhaupt vorkommen (z.B. Kleine Sichelfleck-Baumwanze).

Die Managementmaßnahmen auf den Flächen werden auf die Bedürfnisse der bedrohten Arten abgestimmt und deren Auswirkungen regelmäßig kontrolliert. Dadurch werden die besten Voraussetzungen für den Schutz seltener Pflanzen und Tiere geschaffen.

Unser Team

Die Stiftung für Natur des Naturschutzbundes Oberösterreich wird neben dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Mario Pöstinger noch von Dr. Wieland Mittmannsgruber und Dr. Elise Speta vertreten.

Weiters besteht die Stiftung für Natur des Naturschutzbundes Oberösterreich aus den Angestellten:
Kamila Adamczyk-Rester, MA
Dr. Martin Schwarz
Barbara Wurm, MSc
Gernot Mühlberger
 

Haben Sie Fragen an uns? Rufen Sie uns an 0732 779279 oder schreiben Sie uns ein E-Mail.

Zur Website www.stiftungnatur.at

Betriebsausflug

Stiftungsgründung