Der | naturschutzbund | Oberösterreich

Ob in  der Anti-Atombewegung, dem kritischen und ethischen Umgang mit Alternativenergien und dem  Artenschutz, wo seine MitarbeiterInnen in den Arbeitsgruppen, wie z. b. bei LUKA (Luchskalkalpen), der Bildungsarbeit mit zahlreichen naturkundlichen Exkursionen, Beratungsgesprächen, Publikationen und Ausstellungen, die durch das Land wandern.

In den letzten Jahren hat sich ein Netz verschiedenster wertvoller Lebensräume in der Obhut des Naturschutzbundes gebildet. Nicht der Ertrag, sondern die Artenvielfalt und der Lebensraumschutz stehen hier im Vordergrund. Inzwischen stehen bald 300 ha wertvollste Lebensräume unter der Pflege des Vereins. Um die Betreuung auch nachhaltig zu sichern, hat der Naturschutzbund OÖ. sozusagen als jüngstes Kind im Jahr 2012 eine Stiftung für Natur des Naturschutzbundes gegründet. Sie befasst sich ausschließlich mit der Pflege und Betreuung dieser Flächen und versucht mit wissenschaftlicher Arbeit ihre Kenntnisse zu mehren und rasch auf neue Entdeckungen  und Erkenntnisse im Rahmen dieser Flächenpflege zu reagieren.

50 Jahre | naturschutzbund | Oberösterreich

© Naturschutzbund OÖ.

Geschichtliche Entwicklung der Landesgruppe

© Maringer

Wichtige Projekte

Hainburg © Fritz Witzany

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.