Grünes Band - European Green Belt

Der ehemalige Todesstreifen entlang der früheren Grenze zum Ostblock hat sich zu einem Band des Lebens entwickelt. Vier Jahrzehnte bekam die Natur dort Gelegenheit, sich ohne Zutun des Menschen zu entwickeln.

 Nun gibt es in Europa einen 12.500 km langen Hoffnungsstreifen für Flora und Fauna. Österreichs Anteil am Grünen Band mit exakt 1.218 km ist der längste in Zentraleuropa. Es besteht nahezu zur Hälfte aus verschiedenen Waldtypen, zu einem Viertel aus Ackerflächen und Sonderkulturen, aus Wiesen und Weiden, Feuchtgebieten, Mooren und Heiden - der Rest sind hauptsächlich Wasserflächen, Felsen und Gebüsche.

38 Nationalparks liegen direkt entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs, 16 davon sind grenzüberschreitend. Mehr als 3200 Schutzgebiete befinden sich innerhalb eines 25 km breiten Korridors auf beiden Seiten des Grünen Bandes. In Oberösterreich erstreckt sich das Grüne Band über eine Länge von 122 km.

2004 Grünes Band Treffen in Haslach-OÖ © Naturschutzbund OÖ

2004 Grünes Band Treffen in Tschechien © Naturschutzbund OÖ

2004 Grüne Band Pressefahrt © Mario Pöstinger

2006 Treffen Jane Goodall mit Obmann Limberger © Naturschutzbund OÖ

2009 PK in Linz - Melanie Kreuz (BUND-Regionalkoordinator vom Grünen Band Zentraleuropa) mit Obmann Limberger © Umweltakademie

2010 Grüne Band Pressefahrt © Naturschutzbund OÖ

2014 Treffen im Grünen Band Büro Nürnberg

2014 Grüne Band Konferenz in Tschechien

2015 Grüne Band Pressefahrt © Naturschutzbund OÖ

2016 Grüne Band Pressefahrt © Archiv Naturschutzbund

2017 Grüne Band Pressefahrt-TeilnehmerInnen © Josef Limberger

Die Umsetzung des Grünen Bandes Europa als das größte europäische und grenzüberschreitende Biotopverbundsystem ist die zentrale Herausforderung des europäischen Naturschutzes in den kommenden Jahrzehnten.

Move4GreenBelt – Naturerlebnis Grünes Band

  Für das Grüne Band in Bewegung setzen

Unter dem Motto „Move4GreenBelt – Naturerlebnis Grünes Band“ laden wir anlässlich des 30-jährigen Gedenkens an den Fall des Eisernen Vorhangs am 21. September 2019, dem internationalen Green-Belt-Day, ans Grüne Band Europa in Leopoldschlag ein. Ab Mittag sind geführte Wanderungen sowie ein Besuch der Kirche, die aus dem Jahr 1384 stammt, in Zettwing/Tschechien geplant, abends steht nach einem Vortrag ein gemütlicher Abschluss in Leopoldschlag auf dem Programm.

Vorläufiges Programm

12:00 Uhr
Treffpunkt Infozentrum Leopoldschlag

12:30 Uhr        
Wanderung am Grünen Band nach Zettwing, geführt von Obmann Josef Limberger und Wolfgang Sollberger. Kirchenbesichtigung und Vortrag von Hubert Roiss als Augenzeuge des Falls des Eisernen Vorhangs. Nordic Walkingwanderung mit Michaela Groß am Grünen Band. Ziel ist ebenfalls die Kirche in Zettwing. Beide Wanderungen dauern zirka 3 Stunden.

16:00 Uhr
Empfangen werden uns in Leopoldschlag die „Linzer Musikanten“

17:00 Uhr
Ansprachen, Power Point über Grünes Band Mitteleuropa. Anschließend Gemütliches Beisammensein mit Musik von Alex Zilinski (Rock und Pop vom Feinsten)

 

Fotowettbewerb „Das Grüne Band Europa und ich“ – Mitmachen und Gewinnen!

© Wolfgang Sollberger

Besuchen Sie das Grüne Band Europas in Oberösterreich und schicken Sie uns ein Foto von Ihnen am Grünen Band als Ausdruck der Verbundenheit von Natur und Mensch. Das Motto „Das Grüne Band Europa" bietet viel Spielraum für Kreativität. Es lohnt sich auf Entdeckungsreise zu gehen und die einmalige Landschaft entlang des ehemaligen Todesstreifens festzuhalten. Wir suchen Eure tollsten Motive, die ihr mit der Kamera eingefangen habt. Die besten Fotos werden im Informativ (Mitgliederzeitung des Naturschutzbundes OÖ.) sowie im Newsletter und in den sozialen Medien gezeigt.

Bitte die Wanderwege nicht verlassen! Die Natur hat hier Vorrang!

Einsendeschluss ist der 31. August 2019.

Sämtliche Einsendungen werden veröffentlicht!

 

Auszeichnung

© Josef Limberger

Feuchtwiesenankauf und Baggerarbeiten im Moor

© Wolfgang Schruf

Presse

© Josef Limberger

Fotogenes Grünes Band

© Josef Limberger

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.